Sonnenstrom aus der Lausitz

Solarpark Frauendorf

Der Solarpark Frauendorf besitzt insgesamt 31.200 Module, eine Gesamt-Modulfläche von 59.867 m² und eine Gesamtleistung von 9.984 kWp. Die Flächen, die nicht baulich genutzt werden, werden in ihrem Zustand erhalten bzw. nach den naturschutzfachlichen Anforderungen aufgewertet. Die Gesamtfläche für die Nutzung als Solarpark beträgt ca. 20 ha.  Auf dieser Fläche wurde eine intensive Kampfmitteluntersuchung und -bergung durchgeführt, das Gelände des Solarparks Frauendorf gilt als kampfmittelfrei.

Im Rahmen eines wirtschaftlichen Gesamtkonzeptes wurde in Roggosen ein Umspannwerk für den perspektivisch geplanten Anschluß mehrerer Solarparks errichtet. Dieses neue Umspannwerk bildet den zentralen Einspeisepunkt in das 110 kV-Hochspannungsnetz. Der Solarpark Frauendorf ist die erste angeschlossene Anlage, weitere PV-Anlagen werden folgen. Die Errichtung und der Betrieb des Umspannwerkes erfolgte durch den regionalen Partner MITNETZ STROM.

Seit der Inbetriebnahme am 09.06.2017 des Solarparks Frauendorf wurden bis 31. Dezember 2017 bereits ca. 4,8 Mio. kWh Sonnenstrom erzeugt.

Bei der Erzeugung einer Kilowattstunde Strom für den Endverbrauch ohne Berücksichtigung des Stromhandelssaldos wurden in Deutschland im Jahr 2015 durchschnittlich 528 Gramm Kohlendioxid als direkte Emission aus der Verbrennung fossiler Energieträger emittiert. Das sind ca. 236 Gramm pro Kilowattstunde oder 31 Prozent weniger als im Jahr 1990. Für das Jahr 2016 auf der Basis vorläufiger Daten sind dies 516 Gramm pro Kilowattstunde. Hochgerechnete Werte für das Jahr 2017 ergeben 489 Gramm pro Kilowattstunde und somit 275 Gramm und ca. 36 Prozent weniger als 1990. (Quelle: https://www.umweltbundesamt.de/themen/klima-energie/energieversorgung/strom-waermeversorgung-in-zahlen?sprungmarke=Strommix#Strommix)

Partner

Durch die Einbindung vieler regionaler Partner sichert SpreeGas die Wertschöpfung in der Region für die Region.

  • Agrarproduktion Kahsel GmbH, Kahsel
  • bejulo GmbH, Mainz
  • BFU – Brandenburgische Flächen und Umwelt GmbH, Cottbus
  • elmak Elektroanlagenbau Heizung und Sanitär GmbH, Peitz
  • Forstbaumschulen "Fürst Pückler" Zeischa GmbH, Bad Liebenwerda
  • Gaßner, Groth, Siederer & Coll., Berlin
  • Gemeinde Neuhausen/Spree
  • Imker Matthias Lehnig, Gemeinde Neuhausen/Spree OT Koppatz
  • Landkreis Spree-Neiße
  • Lutra Büro für Umweltplanung, Cottbus
  • LOHMANN UND ROBINSKI - professional web solutions, Cottbus
  • Mitteldeutsche Netzgesellschaft Strom mbH, Kolkwitz OT Klein Gaglow
  • Nagola Re GmbH, Jänschwalde
  • Planungsbüro Wolff, Cottbus
  • Procon Solar GmbH, Cottbus
  • SPIE SAG GmbH, Kolkwitz OT Klein Gaglow
  • Verdie GmbH, Turnow-Preilack               
  • Vermessungsbüro Falko Marr, Cottbus

Im Solarpark Frauendorf kommen polykristalline Solarmodule von Canadian Solar zum Einsatz. Für die Umwandlung des von den Solarmodulen erzeugten Gleichstroms in netzkonformen Wechselstrom werden effiziente Strangwechselrichter von Huawei eingesetzt.

Canadian Solar  Huawei 
Modultyp CS6X-320P      Wechselrichtertyp SUN2000-36KTL  
Nennleistung [Wp]  320    Anzahl MPP-Tracker  3
Nennspannung [V]  36,8    AC-Nennleistung [kW]  30
Nennstrom [A]  8,69    MPP Spannungsbereich [V]  480-800
Leerlaufspannung [V]  45,3    Max. DC-Spannung [V]  1.000
Kurzschlussstrom [A]  9,26    Max. DC-Strom [A]  3x 23
Max. Systemspannung [V]  1.000    EURO-Wirkungsgrad [%]  98,3

Temperaturkoeffizient der Leistung [%/K] 

-0,41

   Max. Wirkungsgrad [%]  98,6

Temperaturkoeffizient der Leerlaufspannung [%/K] 

-0,31

   Netzspannung [V]  3x 400

Temperaturkoeffizient des Kurzschlussstroms [%/K] 

+0,053

     
Solarpark Frauendorf – Meilensteine
einfach mit der Maus drüber gehen
21.11.2016Kauf der Solar Project 19 GmbH durch SpreeGas von der bejulo GmbH
11.01.2017Proberammen auf der Baustelle bei - 10 ° C
08.02.2017großflächige Kampfmittelberäumung
23.02.2017erste Erdbewegungen
28.02.2017Erstellung Baustraße und Zaun
08.03.2017Aufstellung Baustellenschild, Aufschüttung Aussichtshügel, Aufbau SpreeGasSolar-Schild
10.03.2017Procon Solar GmbH erwirbt 10 % der Solar Project 19 GmbH & Co. KG von der SpreeGas GmbH
31.03.2017Bau des Umspannwerkes Roggosen
09.04.2017Einbau Modulgestelle
21.04.2017erste Baustellenbegehung mit allen Partnern
28.04.2017Montage der ersten Solar-Module
18.05.2017ein Meer aus Modulen
08.06.2017Fertigstellung Umspannwerk
09.06.2017Inbetriebnahme
20.06.2017Abnahme mit der Bejulo GmbH