Sonnenstrom aus der Lausitz

Kommunen

Kommunen können über einen längeren Zeitraum von den Solarparks profitieren. In einem Beteiligungsmodell werden eine hohe Partizipation der Bürger und eine regionale Wertschöpfung erreicht. Dabei kann, entsprechend der aktuellen Investitionsmöglichkeiten, eine Teilinvestition der Gemeinde erfolgen. Um die verfügbare kommunale Freifläche zu nutzen, könnte auch eine bereits verpachtete und zur Stromproduktion genutzte Fläche zurück gekauft werden.

Vorteile für Kommunen

Als Flächenverpächter können Kommunen sonst schwer verwertbare Flächen als Solarparks nutzen. Darüber hinaus profitieren die Gemeinden von den Anlagen, da sie sich an den Projektgesellschaften beteiligen können. Auch aufgrund der speziellen Regelungen für die Förderung der Erzeugung erneuerbarer Energie partizipiert die Gemeinde an der Gewerbesteuer als zusätzliche Einnahmequelle. Gefördert wird Strom aus Photovoltaik-Anlagen über die EEG-Vergütung. Abhängig u.a. von der Leistung, der Lage (Dachanlagen, Freiflächenanlagen)  werden verschiedene Vergütungen gewahrt.